Sam, 16. 12. 2017, 14.00 - 19.00 | Kunst & Schnaps bei der Kunststrasse 2017
Sam, 06. 01. 2018, 18.30 - 22.00 | Neujahrsempfang

Von Süden kommend erhebt sich - geometrisch nahezu perfekt - aus der Ebene von Etsch und Po eine Reihe unwirklich scheinender pyramidenförmiger, bewaldeter Kegel mit Kastanien- und lichten Eichenwäldern. Sie sind ein Produkt vulkanischer Tätigkeit in grauer Vorzeit. Den höchsten Kegel schmückt eine bizarre Konstruktion aus Antennen, Sendern und Empfängern. Knapp unterhalb des 601 m hohen Monte Venda ducken sich die Ruinen einer Einsiedelei in die immergrüne Macchia. Wie Edelsteine eingesprengt liegen vereinzelt Renaissance- und Barockvillen in beeindruckenden Gartenanlagen.

Wir nähern uns den Euganeischen Hügeln. Im Osten reihen sich die berühmten Thermalbäder Calzignano Terme, Montegrotto und Abano Terme in die geothermische Linie. Auf der Süd – und Westseite finden wir Weingärten mit alten Rebstöcken autochthoner Trauben, aber auch schnurgerade Neupflanzungen in Terrassenform. Eine große ampelographische Vielfalt deckt diesen 15 km langen und 12 km breiten Landstrich des Veneto. Fruchtbare vulkanische Böden, Kalkstein aus der Kreidezeit, Tonlagen und Sedimente verleihen den Trauben die Dichte an Aromen, die Kraft der Fruchtsäuren und Vielfalt an Mineralien. Die Rebe für den schäumenden „Moscato fior d’arancio“ kam um ca. 1400 aus den Mittelmeerländern in den Norden. Der kraftvolle Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc wurde über das Piemont aus Frankreich kommend seit 1870 in dieser Gegend heimisch; ebenso wenig später der Merlot. Friularo, die einheimische Traube der Provinz Padua ergibt einen körperreichen, vollfruchtigen Wein.

Zu Füßen des imposanten Schlosses „Catajo“ liegt das Weingut von Urbano Salvan. Er ist der Wissenschaftler unter den Winzern mit Verbindungen zur Weinuniversität in Geisenheim. Il Mottolo in Baone mit Weinbergen auch in Arqua Petrarca vinifiziert die Carmenere Traube reinsortig in seinem Vignanima. Il Filo delle Vigne überrascht mit einer Reihe neuer Cuvees von hervorragender Qualität.

Haben Sie schon einmal von Ziziphus jujuba gehört? In Grappa eingelegt? Die filigranen, kleinblättrigen Bäumchen wachsen an den Ziegelmauern der alten Tennen der Weingüter und liefern im Herbst glänzend braune Früchte, Datteln ähnlich.

Dieser Gedankensplitter stammt von Maria Braun

 

 

 

Homepage-Suche

Wein-Glossar
Weltweit größte Weinwissen-Datenbank
© Norbert Tischelmayer
und Utz Graafmann

Weinevents in Südtirol

Weinevents in Österreich

Weinevents in der Schweiz

logo weinland schweiz

Messekalender Wein

Messekalender Wein

Weinevents Deutschland

Deutsches Weininstitut

Anmeldung

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com